Schülerzeitung am Hölty Gymnasium Wunstorf

Allgemeines

Der Weinachtsmann

„Hohoho! Fröhliche Weinachten!“, ruft der Weihnachtsmann und fliegt mit seinem Rentierschlitten über die Dächer. Solche Szenen findet man so oder so ähnlich oft am Ende von Weinachts-Familienfilmen. Aber gibt es den Weihnachtsmann überhaupt? Viele (wenn nicht alle), die diesen Artikel lesen werden sagen „Nein. Das sind doch nur die Eltern.“ Manche werden noch so was sagen wie „Der Weihnachtsmann wurde von Coca Cola erfunden!“ Letzterem ist jedoch zu widersprechen. Nur das Aussehen des Weihnachtsmannes wurde von Coca Cola „bestimmt“.

Die Legende des Weihnachtsmannes geht auf den Nikolaus zurück. Bischof Nikolaus von Myra hatte einen Begleiter: Knecht Ruprecht. Mit seiner Rute bestrafte dieser die Kinder, die unartig waren. Nikolaus beschenke Menschen. Beide Rollen vertritt der Weihnachtsmann. Die Artigen beschenkt er, die Unartigen kriegten nur eine Rute.

Ich habe selbst etwas Merkwürdiges erlebt: Ich war um die 4 Jahre alt und es war der 24.12. Ich habe Fußspuren im Schnee gesehen und bin ihnen gefolgt. Sie führten zum Fenster, hinter dem der Weihnachtsbaum stand. Das Fenster war unversehrt und die Spuren waren zu groß, als dass sie einem Familienmitglied hätten gehören können. Außerdem führten sie nur zum Fenster und nicht zurück.

Schreibt bitte einen Kommentar mit eigenen Erlebnissen, wenn ihr wisst wie das möglich ist.

 

Über den Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*